Herzlich willkommen im Clarenbachwerk Köln!

Seit über 50 Jahren widmen wir uns der Betreuung pflegebedürftiger Menschen. Mit sechs Einrichtungen und rund 600 Pflegeplätzen gehören wir zu den größten Trägern und Arbeitgebern stationärer Senioren- und Behindertenhilfe in Köln. Dabei bieten wir unterschiedliche Schwerpunkte: Pflege von Menschen mit Demenz, Pflege junger Erwachsener mit körperlicher Behinderung oder neurologischen Erkrankungen, kultursensible Pflege, Seniorenwohnungen (auch für Paare) sowie eine gute Einbindung in die Stadtviertel. Hier können Sie sich über unser Angebot informieren. Bei Fragen freuen wir uns über Ihre Kontaktaufnahme!

 

  • Aktuelles

    • Bewusst älter werden in Köln

      Bewusst älter werden in KölnAusstellung und Informationsveranstaltungen vom 20.6.–4.7.2014, Kunsthalle/Bezirksrathaus Lindenthal Perspektiven ausloten – das ist längst kein Privileg der Jugend mehr. Auch zum Älterwerden gehört nicht nur der Blick zurück, sondern immer auch Umsicht und Vorausschau für ein möglichst... Weiterlesen

  • Politik | Gesellschaft

    • Im Schulterschluss für die Altenpflege

      Im Schulterschluss für die AltenpflegeClarenbachwerk und fünf weitere Kölner Träger fordern ein Rettungspaket von der Politik   Bei einer Kundgebung am internationalen Tag der Pflege, dem 12. Mai, in der Kölner Innenstadt machten das Clarenbachwerk und fünf weitere Träger stationärer Pflegeeinrichtungen und ambulanter Dienste der... Weiterlesen

  • Veranstaltungen | Projekte

    • kultursensiblen Pflegeeinrichtung Haus Andreas

      kultursensiblen Pflegeeinrichtung Haus AndreasHerzlich willkommen! добрό пожáловать!Hoş geldiniz! Bienvenidos! Dobro dosli!in der kultursensiblen Pflegeeinrichtung Haus Andreas Wie Integration in der stationären Altenpflege gelingt und im Clarenbachwerk gelebt wird, zeigt das Haus Andreas. In der Pflegeeinrichtung des Clarenbachwerks... Weiterlesen

  • Clarenbach Aktuell

    • Ist glücklich, wer vergisst?

      Ist glücklich, wer vergisst?Eine unwissenschaftliche Mutmach-Betrachtung zur Demenz.  Vielleicht stimmt obiges Motto vom Glück des Vergessens ja noch bei Johann Strauß und seiner „Fledermaus“-Operette. Trifft dies aber auch zu, wenn einen selbst irgendwann das unangenehme Gefühl beschleicht, dass das eigene „Oberstübchen“ mit zunehmendem... Weiterlesen