Richtfest der Häuser Stephanus und Paulus

CBWK Richtfest StuP Web

Am 7. Februar 2018 um 15.00 Uhr wurde im Clarenbachwerk das Richtfest mit dem Rohbau des neu erstellten Gebäuderiegels gefeiert, der die bestehenden Türme Stephanus und Paulus verbindet.

Nach dem Haus Deckstein in Lindenthal erreicht das Clarenbachwerk nun mit seinem zweiten Bauprojekt zur Modernisierung und Sanierung das Richtfest.

 

CBWK Richtfest StuP Web2Im Mai letzten Jahres wurde erst der Spatenstich an den Häusern Stephanus und Paulus im Clarenbachwerk gesetzt. Die Bauarbeiten schritten zügig voran. Seitdem hat das Bauunternehmen Kamü zwischen die beiden bestehenden Türme Paulus und Stephanus einen Gebäuderiegel eingefügt – vom EG bis zum 5. OG ist der Rohbau fertiggestellt, die Decke gegossen. 

 

Zu diesem Zeitpunkt wird üblicherweise das Richtfest gefeiert als Dank des Bauherrn an die Handwerker. Aber auch allen am Umbau Beteiligten und von ihm Betroffenen wie Bewohnern, Angehörigen, Mitarbeitenden und Anwohnern soll gedankt werden. 

 

Die beiden Türme Stephanus und Paulus wachsen nun zusammen. Mit dem Neubau entstehen ein neuer Eingangsbereich, Gemeinschaftsräume, Wohnküchen, komfortablere Zimmer nach neuesten Standards und ein neuer Garten-/Innenhofbereich. Bereits im Herbst wird dieser Neubau fertiggestellt sein und dann insgesamt 84 Pflege- und Wohnplätze bieten. Außerdem hält in dem neuen Gebäude auch unsere Altenpflegeschule Einzug. 

 

CBWK Richtfest StuP Web3Mit dem Richtfest Anfang Februar konnte der Zeitplan wie geplant eingehalten werden. Alle Arbeiten verliefen nach Plan, wie Bauleiter Bernd Gerken berichtete. "Wir hatten Riesenglück mit dem Wetter, keinen Frost und keinen starken Regen. Es gab keine Unfälle, wir liegen gut in der Zeit und beginnen jetzt mit dem Innenausbau." 

 

Nach dem Aufhängen der Richtkrone und dem Richtspruch des Zimmermanns wurden kleine Schnapsgläser geleert und auf dem Betonboden fallen gelassen – diese Scherben sollen weiteres Glück bringen, während der Schnaps vor allem gegen die Kälte half.

 

Anschließend folgte der Dank der Bau- und Geschäftsleitung. Die Gäste konnten anhand von Infotafeln die bisherigen und folgenden Bauschritte nachvollziehen und beim Richtschmaus, einem kleinen Imbiss und Getränken, vertiefende Gespräche führen. Viele von ihnen empfanden das Richtfest als sehr schön, und der Speisesaal, dessen Neueröffnung Bewohnerinnen und Bewohner sehnlichst erwarten, wirkte bereits nahezu fertig. 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok